Donau-Schiffahrts-Museum Regensburg

Donau-Schiffahrts-Museum Regensburg

In der Nähe der Eisernen Brücke in Regensburg sehen Sie ein paar alte Schiffe, die am Donauufer vertäut sind. Dies sind die Museumsschiffe Ruthof/Ersekcsanad , ein hier 1923 gebauter alter Raddampfer, und der Dieselschlepper Freudenau , die Hauptattraktionen des Regensburger Donau-Schiffahrts-Museums Regensburg.

Was kann man im Donau-Schiffahrts-Museum Regensburg sehen?

Sie können die vielen Exponate in beiden Schiffen sowie Nachbildungen der Wohnräume der Besatzung erkunden. Zu den weiteren Höhepunkten zählen Exponate und Materialien zur Schifffahrtsgeschichte in Bayern, einschließlich des Lebens der Menschen, die diese Flüsse befuhren.

Das in Süddeutschland einzigartige Technische Spezialmuseum befindet sich an Bord zweier historischer Donauschiffe: dem Raddampfer „Ruthof / Érsekcsanád (Baujahr 1922/23) und dem Motorschiff Freudenau (1943). Beide Schiffe wurden vom Pförtner akribisch renoviert . An Bord sind viele Originalräume zugänglich. Die Dampfmaschine und die Dieselmotoren, sowohl betriebsbereit als auch funktionstüchtig und teilweise vorgeführt, nehmen viel Platz ein. Dioramen, Modelle und Schautafeln an Bord des Dampfschiffes geben Einblick in die Geschichte der Schifffahrt auf der deutschsprachigen Donau.

Wo befindet sich das Donau-Schiffahrts-Museum Regensburg?

Adresse

  • Thundorfer Straße, 93047 Regensburg

Öffnungszeiten

  • Mittwoch – Sonntag: 10:00–17:00

Eintrittspreise

  • Eintrittspreise Erwachsene 3 €
  • Kombikarte mit Brückturmmuseum Erwachsene 4 €
  • Familie (mit eigenen Kindern) 7 €

Außergewöhnliches Museum für Technikbegeisterte in Regensburg

Wer gerne in die Technik vergangener Zeiten eintauchen möchte, sollte unbedingt das Donauschifffahrtsmuseum in Regensburg besuchen. Hier sehen Sie auf zwei Schiffen, wie Binnenschiffe im frühen 20. Jahrhundert betrieben wurden und wie der Personen- und Güterverkehr organisiert wurde. Die Ausstellungsräume befinden sich sowohl auf dem alten Ruthof-Raddampfer von 1923 als auch auf dem Dieselzug „Freudenau“ von 1942. Besonders spannend für Kinder sind die abwechslungsreichen Vitrinen und Aufnahmen echter Lokgeräusche im Maschinenraum des Ruthofs. Die ganze Dampfmaschine in riesigen Dimensionen ist sehr beeindruckend.

Fahren Sie ein Dieselmotorboot im Originalzustand

Das Motorboot Freudenau befindet sich noch vollständig im Originalzustand. Das ist besonders interessant, weil auch die Küche und die Offiziersräume frei zugänglich sind. Besucher werden in die 1940er Jahre zurückversetzt. Für Kinder ist der Geschichtsunterricht praktisch. Wer vor über siebzig Jahren eine Schifffahrt auf der Donau erleben möchte, sollte sich eine der regelmäßig angebotenen Touren gönnen. Ein ganz besonderes Highlight sind die Schleusen, die passiert werden.

Entdecken Sie bei einem Spaziergang weitere technische Denkmäler

Gerade wenn Sie mit Kindern ausgehen, möchten Sie sich zwischendurch an der frischen Luft bewegen. Daher ist es von Vorteil, dass in der Nähe der Museumsschiffe andere Ansichten der Donauschifffahrt bestaunt werden können. Der älteste ist wohl der Handkran von 1905. Aber auch die Rollbahn der 1912er Krane als Teil einer Verladestation begeistert regelmäßig Jung und Alt. Verpassen Sie also nicht einen Besuch im Schifffahrtsmuseum Regensburg.

 

Pin It on Pinterest

Share This