Document Niedermünster

Document Niedermünster

Angrenzend an den Bischofspalast im Domkomplex befindet sich die Niedermünsterkirche, eine ehemalige Abtei, die eine Reihe bedeutender Fresken aus dem 12. Jahrhundert beherbergt. Aber hier unten liegt das eigentliche Interesse: Dokument Niedermünster. Diese einzigartige Attraktion wurde 2011 gegründet und bietet Besuchern einen faszinierenden Einblick in die lange Geschichte Regensburgs anhand von Funden aus einer massiven architektonischen Ausgrabung des Bodens unter der Kirche. Unter den vielen Funden, die zum Teil mehr als 1.000 Jahre alt sind, befanden sich viele Artefakte, die sich auf ein altes römisches Legionslager beziehen, sowie Überreste der ersten zivilen Siedlung der Stadt aus dem Mittelalter. Interessant sind auch die vielen Gräber und Gräber, die während der Ausgrabungen gefunden wurden. Es werden Führungen angeboten.

Führungen

Schritt für Schritt, Schicht für Schicht tauchen die Besucher des „Dokument niedermünster“ in die Vergangenheit Regensburgs ein. Direkt neben dem Dom, unter der romanischen Kirche Niedermünster, verbirgt sich eine der größten archäologischen Ausgrabungen Deutschlands. Die Zeitreise führt Sie von der Kirche des Adelsstiftes Niedermünster aus dem 10. Jahrhundert bis zur monumentalen Pfalzkapelle aus dem 7. Jahrhundert auf den Spuren der Römer. 3D-Rekonstruktionen und ein innovatives Beleuchtungskonzept illustrieren die Wohnbebauung der Donaustadt.

Öffentliche Führungen

Die Teilnahme an einer öffentlichen Führung bietet sich besonders für Einzelbesucher und Kleingruppen mit weniger als 10 Teilnehmern an.

Termine
Sonntag, Montag & Feiertag: 14:30 Uhr

Dauer ca. 75 Minuten
Gebühren

Einzelkarte: 6 € (4 €, ermäßigt)
Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren zahlen keine Gebühren.

Anmeldung und Infos

Infozentrum DOMPLATZ 5
Domplatz 593047 Regensburg
Stadtplan:Stadtplan
Telefon:0941/597-1660

Lage auf der Karte

Pin It on Pinterest

Share This