Bismarckplatz

Bismarckplatz in Regensburg

Bismarckplatz RegensburgIm westlichen Teil der Regensburger Altstadt an der Schottenstraße befindet sich der klassische, teilweise gepflasterte Platz, der den Namen des Ehrenbürgers der Stadt, Reichskanzler Otto von Bismarck, trägt. Bereits zur Zeit der „Castra Regina“ und später im Mittelalter wurde das Areal am Stadtrand als Lager- und Lagerstandort genutzt. Im 19. Jahrhundert ließ der Fürst-Primat Carl von Dalberg vom Architekten und Hofbaumeister Emanuel d’Herigoyen die beiden meisterhaften klassizistischen Bauten errichten, die noch heute den Platz dominieren. Hinzu kommen die Gebäude des ehemaligen Klosters Saint-Jacques, das heute das Priesterseminar beherbergt, und das Gebäude der ehemaligen württembergischen Botschaft.

  • Öffnungszeiten: Den Bismarckplatz können Sie die ganze Woche, 24 Stunden am Tag besuchen

Historische Gebäude am Bismarckplatz in Regensburg

Heute wird der Platz bestimmt vom Stadttheater und der ehemaligen französischen Botschaft, einem klassizistischen Bau mit fünfachsigem Portikus, dem Präsidentenpalast (ehemaliger Sitz der Niederbayern-Oberen Polizeipräfektur) Pfalz) aus dem Jahr 1805. Beide Gebäude wurden nach nach den Plänen von Emanuel Herigoyen. Südwestlich des Platzes befindet sich die alte Benediktinerabtei Saint-Jacques. Heute ist in diesem Gebäudekomplex das Bischöfliche Priesterseminar der Diözese Regensburg untergebracht.

Theater am Bismarckplatz

Regensburg, Stadttheater03.jpg
By NikaterOwn work, Public Domain, Link

Das Stadttheater wurde vor 200 Jahren erbaut. Seitdem wurde es immer wieder erneuert, renoviert und modernisiert. Am Theater Regensburg werden Opern, Operetten, Musicals sowie Ballette und Theaterstücke aufgeführt. Das prächtige dreistöckige Theater bietet Platz für 519 Personen. Es gibt fast jeden Abend Shows im Haus. Das Programm ist sehr abwechslungsreich, sodass jeder Theaterliebhaber das passende Stück finden sollte. Das Theater Regensburg ist mit eigenen Ensembles für Musiktheater, Schauspiel, Tanz- und Jugendtheater sowie einem eigenen Philharmonischen Orchester und Opernchor eines der größten mehrgliedrigen Stadthäuser Bayerns. Die rund 700 Vorstellungen erreichen jährlich rund 180.000 Zuschauer in den fünf Hallen, die regelmäßig durch außergewöhnliche Outdoor-Locations ergänzt werden. Seit der Spielzeit 2021/22 steht das Theater interimistisch unter der Leitung des Intendanten Klaus Kusenberg.

  • Adresse: Theater Regensburg – Bismarckpl. 7, 93047 Regensburg
  • Telefon: 0941 5072424

Präsidialpalais in Regensburg

R-bismarckplatz01.jpg
Von User:NikaterEigenes Werk, CC BY-SA 4.0, Link

Am südlichen Ende befindet sich der sogenannte „Präsidialpalast“ als ehemaliger Sitz des französischen Botschafters im Ewigen Reichstag. Das imposante Gebäude diente damals als Wohnsitz des Bezirkspräsidenten des neuen bayerischen Regenbezirks. Heute befindet sich in der klassischen Dreiflügelanlage das Polizeipräsidium Regensburg. An der imposanten Fassade öffnet sich ein von sechs monumentalen Kalksteinsäulen getragener Portikus mit korinthischen Kapitellen zum Bismarckplatz. Der imposante Bau fügte erstmals den Baustil des Klassizismus in seiner reinsten Form in das noch vom Mittelalter geprägte Stadtbild ein. Der langgestreckte Bau des Stadttheaters Regensburg liegt an der Nordseite des Bismarckplatzes, direkt gegenüber dem Präsidentenpalast. Nach einem schweren Brand im Jahr 1849, der das ursprüngliche Gebäude fast vollständig zerstörte, errichteten die Regensburger das noch heute stehende Gebäude nach Plänen Herigoyens auf den Grundmauern. Die Fassade und zugleich der Eingangsbereich des majestätischen Theaterbaus vervollständigen den klassizistischen Gebäudekomplex des Bismarckplatzes.

2010 wurde das Gebäude des Präsidentenpalastes von der Stadt Regensburg erworben. Nach der Renovierung gibt es das Haus der Musik mit einer Gesangs- und Musikschule für Kinder und einem Theater für Jugendliche.

Hotels in der Nähe vom Bismarckplatz in Regensburg

Wo liegt der Bismarckplatz in Regensburg?

Heute führt eine vom Arnulfsplatz kommende einzige Verkehrsstraße Richtung Süden Richtung Kumpfmühl westlich vorbei am Bismarckplatz, der auch Zugang zur 1982 errichteten Tiefgarage hat, deren Ausgang aber fehl am Platz ist. Drei ruhige Gassen verbinden den Platz mit der Altstadt und zwei Fußgängerüberwege führen zum Platz. Mit einer relativ geringen Verkehrsbelastung, dem Wochenmarkt, zwei großen, teils von Bäumen gesäumten Brunnen, einer beeindruckenden Bebauung und Gastronomie bietet der Ort eine hohe Aufenthaltsqualität für Fußgänger und Besucher.

Pin It on Pinterest

Share This